Geschäftsbedingungen – AGB

1. Allgemeines

Wir wollen unseren Gästen ein individuelles und in Kleingruppen organisiertes Naturerlebnis bieten. Ein kleiner Teilnehmerkreis garantiert mehr Sicherheit und einen größeren Ausbildungserfolg. Bei allen Outdoor-Veranstaltungen ist, bei größtmöglichen Sicherheitsvorkehrungen durch die Bergführer, ein persönliches Restrisiko durch die Teilnehmer mitzutragen. Um dieses Restrisiko zu minimieren, besteht bei den Bergführer Zugspitzland eine generelle und strikte maximale Teilnehmerbeschränkung bei geführten Touren und Ausbildungskursen.

Vergleichen Sie nicht nur die Preise, sondern vor allem auch die Höchst- und Mindestteilnehmerzahlen pro Bergführer.

Der Tagessatz des Bergführers beträgt bei einer Einzelführung mindestens € 400,-, zuzüglich Spesen
und richtet sich nach Länge und Schwierigkeit der Tour. Bei mehreren Teilnehmern ist der Preis nach Anzahl der Teilnehmer gestaffelt.
In der Regel pro weiterer Teilnehmer 10% Aufschlag. Stundentarife sind nicht vorgesehen.

Wanderungen:
10 Personen pro staatl. gepr. Bergführer/gepr. Bergwanderführer(in)
Ski- und Gletschertouren:
6 Personen pro staatl. gepr. Bergführer
Klettersteige:
max. 4 bis 5 Personen pro staatl. gepr. Bergführer (abhängig vom Schwierigkeitsgrad der Route)
Kletterführung:
max. 2 Personen pro staatl. gepr. Bergführer (abhängig vom Schwierigkeitsgrad der Route)
Ausbildungkurse:
6 Personen pro staatl. gepr. Bergführer

Diese Teilnehmerbeschränkung vermindert das Restrisiko und erhöht den ERLEBNISWERT und die QUALITÄT!

Bei therapeutischen Maßnahmen, in Verbindung mit erlebnispädagogischen Aktionen, richtet sich der Personalschlüssel nach den diagnostischen Vorgaben und den gesonderten Vereinbarungen im Vorgespräch.
An den Veranstaltungen der Bergführer Zugspitzland, Alpin-Incentives Garmisch-Partenkirchen & Grainau kann jeder teilnehmen, der für die Tour entsprechend vorbereitet und ausgerüstet ist. Gesundheitliche, körperliche oder geistige Einschränkungen sind dem Bergführer vor Antritt der Tour bzw. vor Beginn der Ausbildung mitzuteilen. Eine Tourenvorbereitung durch entsprechendes körperliches und technisches Training, sowie eine frühe Anreise in die Urlaubsdestination zur Akklimatisierung wird empfohlen.

2. Anmeldung und Zahlungen

Die in der Ausschreibung genannten Preise verstehen sich je Teilnehmer. Bitte melden Sie sich schriftlich per Post, Faxnachricht oder per E-Mail an. Für Tagestouren genügt bis 3 Tage vorher ein Telefonanruf.

Mit Beginn der Ausbildung oder Tour ist der Bergführertarif gem. Ausschreibung oder gesonderter Vereinbarung bar zu entrichten.

3. Teilnahmebestätigung

Mit der schriftlichen Bestätigung Ihrer Anmeldung per Email oder per Post durch uns, ist die Buchung für Sie und uns verbindlich. Mit der Bestätigung erhalten Sie zusätzliche Informationen zum geplanten Programmverlauf.

4. Unsere Leistungen

Der Umfang unserer Leistungen sind aus den Beschreibungen und Preisangaben ersichtlich. Die Veranstaltungen leiten ausschließlich staatlich geprüfte Bergführer. Das Programm stellt den geplanten Touren- bzw. Ausbildungsverlauf dar, ohne diesen Verlauf zu garantieren. Bedingt durch alpine Gefahren, Schlechtwetter, körperlicher Verfassung von Teilnehmern oder Straßen- bzw. Tourenverhältnisse können Änderungen notwendig werden. Bereits bei Ihrer Planung bieten wir unseren Service an und bitten um Ihre mobile Erreichbarkeit.
Alle Veranstaltungen werden von uns gewissenhaft vorbereitet und durchgeführt.

Eine Garantie für Gipfelbesteigungen können wir jedoch nicht geben.

5. Mindestteilnehmerzahl

Gewisse Veranstaltungen können grundsätzlich nur durchgeführt werden, wenn die angegebene Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so sind wir berechtigt vom Vertrag zurückzutreten.
Wünschen Sie trotzdem die Durchführung der Veranstaltung, so unterbreiten wir Ihnen ein neues Preisangebot.
Mit Zustimmung über das neue Angebot kommt ein neuer Vertrag zustande.

6. Rücktritt

Möchten Sie von einer Reise zurücktreten, so ist dies jederzeit möglich. Ihr Rücktritt sollte wegen der Rechtsverbindlichkeit schriftlich erfolgen. Absagen bei Tagestouren und Wochenendprogrammen müssen bis 3 Tagen vor Antritt der Ausbildung oder Tour telefonisch oder schriftlich erfolgen. Bei Tagestouren und Wochenendprogrammen fallen in der Regel keine Stornokosten an.

Ihr Rücktritt von Wochenprogrammen oder Firmenevents muss wegen der Rechtsverbindlichkeit spätestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung schriftlich erfolgen.

Stornogebühren: Bis 14 Tage vor Antritt der Veranstaltung kostenfrei, bis 5 Tage vor Antritt der Veranstaltung 75% und danach 100%.

Ihre Abmeldung wird wirksam an dem Tag, an dem sie bei uns eingeht. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherung.

7. Haftung

Der mit der Veranstaltung betraute Bergführer und Bergwanderführer haften im Rahmen einer abgeschlossenen Haftpflichtversicherung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die auf ein Verschulden des Bergführers bzw. Bergwanderführers zurückzuführen sind.

Von gesetzlichen Haftpflichttatbeständen abgesehen unternimmt der Teilnehmer die Führungen und Ausbildungskurse auf eigene Gefahr.

Es bleibt der mit der Führung und Ausbildung betrauten Person vorbehalten, die geplanten Touren nach den Kenntnissen und Fähigkeiten der Teilnehmer oder aufgrund unvorhergesehener Umstände, wie objektive und subjektive Alpine Gefahren, zu ändern.

 8. Erhöhtes Risiko und alpine Gefahren

Bei allen Kursen und Tourenangeboten ist zu beachten, dass bei Outdooraktivitäten ein erhöhtes Unfall- und Verletzungsrisiko besteht ( z. Bsp. Absturzgefahr, Höhenkrankheit, Hitze- und Kälteschäden, Lawinengefahr, Spaltensturz, Steinschlag). Trotz umsichtiger Tourenplanung und fürsorglicher Betreuung durch den Bergführer, bleibt ein gewisses Basisrisiko, das der Kunde selbst tragen muss. Eine gründliche Tourenvorbereitung durch entsprechendes körperliches und technisches Training, zweckmäßige, genormte und einsatzbereite Ausrüstung, sowie persönliche Umsichtigkeit, mindert das Restrisiko und die Unfallgefahr. Bei Vorerkrankungen der Teilnehmer(in) sind diese dem Bergführer bzw. Bergwanderführer vor Antritt der Tour persönlich und vertraulich mitzuteilen. Diese Transparenz ist ein Teil unseres Risiko-Managements.

Jedem Teilnehmer wird empfohlen, die alpinen Fähigkeiten in einem angebotenen Ausbildungskurs zu erlernen bzw. zu vertiefen.

9. Bildmaterial

Während unseren Touren entstehen Bilder, welche unter Umständen für Printprodukte oder für Webseiten unserer Bergsportschule verwendet werden. Es ist möglich, dass einzelne Personen deutlich zu erkennen sind. Mit dieser Verwendung der Bilder erklärt sich der Teilnehmende ausdrücklich einverstanden.

10. Veranstalter und Leitung

Bergführer Zugspitzland Alpin-Incentives Garmisch-Partenkirchen & Grainau.
Udo Knittel, Lazarettstraße 1, 82467 Garmisch-Partenkirchen

Copyright © 2017 Bergführer Zugspitzland – Alpin Incentives Garmisch-Partenkirchen & Grainau. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum