Der eindruckvollste und einsamste Karwendelhöhenweg in 2 ½ Tagen

Von der Pleisenhütte zum Karwendelhaus führt entlang des Karwendelhauptkamms der „Toni-Gaugg-Weg“.

Benannt nach dem unvergesslichen und berühmten Hüttenwirt des Karwendels. Eine beeindruckende Wander-Rundtour, die, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondition voraussetzt. Nach der ersten Übernachtung auf der urigen Pleisenhütte tauchen wir in die Einsamkeit und Stille der südseitigen kargen Kare entlang des Hauptkamms ein. Nach der Breitgrießkarscharte und der Seekarscharte und dem Abstecher auf die Große Seekarspitze (2677 m) wechselt man auf die schattige Nordseite, wo im Marxenkar saftig grüne Böden überraschen. Nach einem kleinen Gegenanstieg geht es über den Brendelsteig zum Karwendelhaus. Die letzte Etappe führt uns über den Bäralplsattel über die deutsch-österreichische Grenze zum drahtseilversicherten Teilstück des Gjaidsteigs. An den eindrucksvollen Felsen der Nördlichen Karwendelkette entlang kommen wir zum Wörnersattel und zur Hochlandhütte. Nach der Rast fällt der Abstieg nach Mittenwald leicht. (Tagesetappen bis zu 5-7 Stunden)

Brendelsteig zum Karwendelhaus

Juli bis September

Termin: Freitag bis Sonntag  oder nach Vereinbarung

Führergebühr € 350,- pro Person inkl. 2x Ü/HP im Hüttenlager

Teilnehmerzahl: 4-6 Personen

Zusatzkosten: Transferkosten mit Bus, Bahn oder Taxi

 

Wo König Ludwig II schon war – Schachen-Rundtour

Juli bis September

Schachen

Schachenschloss

Vom Parkplatz Wettersteinalm  geht es über den Königsweg zum Jagdschloss des Bayernkönigs, dem Schachenschloss. Hier gibt es die Möglichkeit zur Besichtigung des Schlosses und des berühmten Alpengartens. Nach der gemütlichen Einkehr steigen wir über das Schachentor und zum Parkplatz an der Wettersteinalm ab.

 Termine: Donnerstag oder nach Vereinbarung

Führergebühr, inklusiv Transfer von und zum Wanderparkplatz Elmau

ab 4 Personen € 110,- pro Person

3 Personen € 140,- pro Person

2 Personen € 200,- pro Person

Einzelführung nach Vereinbarung

Zusatzkosten: Eintrittsgeld Schachenschloss bzw. Alpengarten

 

 Tageswanderung über das Gatterl auf die Zugspitze

Juli bis September

Abwechslungsreicher kann eine Tages-Wanderung auf das „Dach Deutschlands“ nicht sein und wer möchte nicht aus eigener Kraft den Gipfel der Zugspitze besteigen.

Aufstiegshilfen erleichtern uns den Weg zum begehrten Ziel. Wir wandern über die grünen Almen von Ehrwald, halten Einkehr in der ältesten Schutzhütte im Wettersteingebirge, steigen über die Karst- und Moränenlandschaft des Zugspitzplatts und auf einem versicherten Steig führt uns der Weg zum Gipfel auf 2962m. In umgekehrter Richtung ist diese Tour auch mit Kindern möglich!

Weg zum Gatterl

Termine: nach Vereinbarung

Führergebühr inkl. Sicherheitsausrüstung und Transfer von und nach GaPa:

ab 4 Personen € 110,- pro Person

3 Personen € 140,- pro Person

2 Personen € 200,- pro Person

Einzelführung nach Vereinbarung

Zusatzkosten: Persönliche Bergbahnkosten für Wanderticket (Gatterl)